Wie beeinflussen Prophylaxepasten CAD/CAM-Komposite?

Wie beeinflussen Prophylaxepasten CAD/CAM-Komposite?

108
0

Anja Liebermann, Annett Kieschnick, Bogna Stawarczyk

Prophylaxepasten: Auswirkungen auf Verfärbung, Oberflächenglanz und Oberflächeneigenschaften eines CAD/CAM-Komposites

Professionelle Zahnreinigungen werden normalerweise – in der Regel alle sechs Monate – mit verschiedenen Prophylaxepasten zur Oberflächenpolitur durchgeführt. Da Patienten intraoral oft mit unterschiedlichsten Materialien restaurativ versorgt sind (z. B. Komposite, Keramiken, Legierungen), müssen die jeweiligen Prophylaxepasten für verschiedene Füllungs- und Restaurationsmaterialien geeignet sein. Insbesondere bei den relativ neuen CAD/CAM-Materialien gibt es bisher keine Empfehlung seitens der Hersteller für bevorzugte Prophylaxepasten. Die Pasten unterscheiden sich zum Teil stark in Zusammensetzung, Größe und Geometrie der Polierfüllstoffe. Doch welchen Einfluss haben diese Unterschiede bei der Anwendung, insbesondere bei Materialien mit geringerer Oberflächenhärte?

Ziel

Untersucht werden sollte die Reduzierung von Verfärbungen sowie die Veränderungen der Oberflächeneigenschaften nach 14-tägiger Lagerung eines CAD/CAM-Komposits in Rotwein durch eine Politur mit neun verschiedenen Prophylaxepasten.

Material und Methoden

Rechteckige Prüfkörper (N=172) wurden aus GC Cerasmart (GC Europe) hergestellt und auf Hochglanz poliert (P4000). Die Prüfkörper wurden nach verschiedenen Polierprotokollen mit zusammengehörigen Prophylaxepasten (insgesamt 22) in absteigender Reihenfolge poliert:

Verschiedene auf dem Dentalmarkt erhältlich Prophylaxepasten in verschiedenen Dareichungsformen.
  • Cleanic (Kerr),
  • CleanJoy (Voco),
  • Clean Polish/Super Polish (Kerr),
  • Clinpro Prophy Paste (3M),
  • Détartrine (Septodont),
  • Nupro (Dentsply Sirona),
  • Prophy-Paste CCS (Directa),
  • Proxyt (Ivoclar Vivadent),
  • Zircate Prophy Paste (Dentsply Sirona).

Die Oberflächeneigenschaften (Rauheitswerte (RV): Ra, Rz, Rv, Rv, die freie Oberflächenenergie (SFE), der Oberflächenglanz (G) und die Verfärbung (ΔE)) wurden vor und nach der Lagerung sowie anschließender Politur analysiert. Die Daten wurden untersucht mittels Kolmogorov-Smirnov-Test, dreifaktorieller ANOVA, gefolgt von Tukey-B Post-Hoc-, Mann-Whitney-U- und Kruskal-Wallis-H-Tests (α<0.05).

Prophylaxepaste Prophy-Paste CCS in den verschiedenen absteigenden Körnungen (von links nach rechts als Beispiel: RDA 250 blau, RDA 170 grün, RDA 120 rosa, RDA 40 gelb).

Ergebnisse

Innerhalb der Rauigkeitswerte zeigte Cleanic, gefolgt von Prophy-Paste CCS und Clinpro Prophy Paste die höchsten Werte; die niedrigsten Werte präsentierten Clean Polish/Super Polish, Détartrine und Proxyt.

Geringste freie Oberflächenenergie wurde für Détartrine, gefolgt von Clean Polish/Super Polish gemessen; die höchste bei Prophy-Paste CCS gefolgt von Nupro, Clinpro Prophy Paste und Proxyt.

Innerhalb des Oberflächenglanzes wurden die niedrigsten Werte für Cleanic und Nupro beobachtet, gefolgt von Prophy-Paste CCS, Zircate Prophy Paste und CleanJoy; die höchste präsentierte Clean Polish/Super Polish gefolgt von Proxyt.

Intraorale Politur mit einer Prophylaxepaste während der professionellen Zahnreinigung.

Das Polieren zeigte einen positiven Einfluss auf die freie Oberflächenenergie für alle Prophylaxepasten, außer für Zircate Prophy Paste und Cleanic. Der Oberflächenglanz war nach dem Polieren erhöht und die Rauigkeitswerte verringert, außer bei Clean Polish/Super Polish, ohne signifikante Änderung des Glanzes.

Schlussfolgerungen

Alle Prophylaxepasten beeinflussten in der Untersuchung die freie Oberflächenenergie, den Oberflächenglanz und die Rauigkeitswerte. Die Wahl der Prophylaxepaste für die professionelle Zahnreinigung beeinflusste folglich die Oberflächeneigenschaften von CAD/CAM-Kompositen.

Klinische Relevanz

Die richtige Auswahl von Prophylaxepasten ist entscheidend für das klinische Ergebnis der Oberflächeneigenschaften von kunststoffbasierten prothetischen Restaurationen. Nicht jede Polierpaste führt zu einer gleichbleibenden Oberflächenqualität.

Die Einzelheiten sind in dieser Publikation nachzulesen: Liebermann A, Spintzyk S, Reymus M, Schweizer E, Stawarczyk B. Nine prophylactic polishing pastes: impact on discoloration, gloss, and surface properties of a CAD/CAM resin composite. Clin Oral Investig 2019;23:327-335. doi: 10.1007/s00784-018-2440-z. Epub 2018 Apr 16.